Der Salzgarten

Der Khoysan Salzgarten liegt an der Westküste Südafrikas, nahe der St. Helena Bay, etwa 180 Kilometer nördlich von Kapstadt – eine dünn besiedelte, wenig entwickelte und auf den ersten Blick karge Region dieses weiten Landes. Erst bei näherem Hinsehen offenbart sich die Schönheit und Vielfalt unberührter Natur.

Anfang der 1990er Jahre begann Yntze Schrauwen (Südafrikaner mit holländischen Wurzeln) gemeinsam mit seiner Frau Joan, seiner Tochter Britt und mit einigen Partnern, nach sorgfältiger Planung mit der Anlage eines Salzgartens – im Einklang mit der Natur und mit dem Ziel erstklassiges Meersalz herzustellen.

1996 konnte erstmals Salz aus den speziellen kleinen Erntebecken von Hand geerntet werden. Das Ergebnis – 
strahlend weiße Salzkristalle, die köstlich schmeckten – überzeugte und ermutigte die Unternehmer mit Pioniergeist das Projekt weiter auszubauen.
salzernte3.jpg
Die besondere geologische Formation

Herzstück des Salzgartens – so nennt man die unterschiedlich großen und tiefen Wasserbecken – ist ein riesiger unterirdischer Meerwassersee, der laut geologischer Gutachten mindestens 400 Jahre alt ist. Der kalte, südatlantische Ozean, der noch immer zu den saubersten Meeresregionen unseres Planeten gehört, sickert unterirdisch durch eine rund zweitausend Meter dicke Barriere aus Quarzsand, Muschelkalk und Ton (perfekte NaturÔ¨Ālter) in diesen Salzsee, füllt ihn so wieder auf und ist Teil eines natürlichen Kreislaufs.
Der Salzgarten wird also nicht – wie üblich bei Meersalzgewinnungen – direkt vom Meer mit Wasser versorgt, sondern mit Wasser aus diesem unterirdischen See, das bereits einen Salzgehalt von 10 % aufweist.
Erntevorbereitung.gif
Rock-beach-2.jpg
Wissenswertes

Salzgarten

Salzgewinnung

Natursalzanwendungen


Salze

Gewürze

Algenprodukte

Geschenke für Genießer

Partner in
Ihrer Nähe

Preise

FAQs

Fandler-Öle

Amanprana

St. Georgener Bergkräuter-Tees

Impressum und AGB
Khoysan-1000px.gif
Khoysan-1000px.gif
Khoysan-1000px.gif
Khoysan-1000px.gif
Khoysan-1000px.gif